Die MINT-Academy startet wieder

Codieren, Raketen bauen, Roboter konstruieren — die MINT-Academy sensibilisiert
Kinder für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und
Technologie. Bis heute haben bereits über 80 junge Talente die verschiedenen Kurse
besucht. Im Herbst starten die neuen Kurse in Chur.

 

Junge Talente früh für MINT-Fächer zu begeistern und langfristig zu fördern, ist die Vision
der MINT-Academy. Sie richtet sich an Schüler der Primarschule von 9-12 Jahren, welche
sich für technologiebasierte Themen interessieren und eine MINT-Karriere anstreben. Damit
soll dem gegenwärtigen Fachkräftemangel bei den MINT-Berufen Gegensteuer gegeben
werden.

Nach Chur folgt die Expansion nach Davos und Zuoz
Gestartet wurde die MINT-Academy 2018 mit den Kursen in Chur. Die hohe Nachfrage
erlaubte eine schnelle Expansion für weitere Standorte. So können ab dem Frühjahr 2021
ebenfalls Kurse im Lyceum Alpinum Zuoz und in der Schweizerischen Alpinen Mittelschule
Davos angeboten werden. «Wir sind stolz, dass das Angebot auf so grosses Interesse
gestossen ist und die MINT-Academy zwei renommierte Partner mit internationaler
Ausstrahlung mit ins Boot holen konnte», sagt Haempa Maissen, Initiator und Präsident der
MINT-Academy.
Die Anmeldung für die Herbstkurse ist auf der Webseite unter mint-academy.ch möglich.
Dabei können die Schüler zwischen den Kursen Informatik (Programmieren),
Naturwissenschaft (Bau einer Rakete) oder Technologie (Einstieg in die Robotik) auswählen.
Die Lektionen finden jeweils alle 2 Wochen am Mittwochnachmittag statt.

Weitere Auskünfte:
Haempa Maissen
Präsident MINT-Academy
+41 81 252 30 30